Entwicklung der Ausbildungsvergütungen

BIBB Pressemitteilung

859 Euro brutto und damit 3,2% mehr als im Vorjahr erhalten im Durchschnitt die Auszubildenden in Westdeutschland. Im Osten der Republik erhalten sie im Durchschnitt 807 Euro (+ 4,9%). Zu diesem Ergebnis kommt das Bundesinstitut für Berufsbildung in einer Auswertung von 181 Berufen in West- und 151 Berufen in Ostdeutschland. Zwischen den einzelnen Ausbildungsberufen gibt es erhebliche Unterschiede in der Höhe der Ausbildungsvergütung.

Mehr

Schwerpunktthema der KMK 2017

Infoblatt Berufsbildung Januar 2017

In der Januarausgabe informiert der Organisationsbereich Berufliche Bildung und Weiterbildung beim GEW- Hauptvorstand über

  • das neue Schwerpunktthema der KMK „Berufliche Bildung – Übergänge – Abschlüsse -Anschlüsse“
  • die Berufsbildungspolitik der EU-Kommission und über
  • die von den Vereinten-Nationen beschlossenen Sustainable Development Goals, - politische Zielsetzungen, die in deutscher Übersetzung vorliegen.

Mehr (PDF)

Entwicklung des Ausbildungsmarktes 2016

BIBB Pressemitteilung

Zum Stichtag 30.09.2016 wurden laut Analysen des Bundesinstituts für Berufsbildung 563.800 Ausbildungsstellen angeboten. Im Vergleich zum Vorjahr blieb das Angebot etwa gleich groß. Die Zahl der Ausbildungsverträge, die mit jungen Frauen besetzt wurden, folgte dem Trend der letzten Jahre und betrug nur noch 204.100 (- 177.700 gegenüber 2009). BIBB-Präsident Hubert Esser fordert in diesem Zusammenhang eine Trendumkehr.

Mehr

Investitionen in Ausbildung und Qualifizierung

Infoblatt Berufsbildung Dezember 2016

Der Organisationsbereich Berufliche Bildung und Weiterbildung beim GEW- Hauptvorstand informiert in der Dezemberausgabe über

  • seine Forderungen nach Investitionen in Ausbildung und Qualifizierung
  • die gemeinsame Initiative zur Ausbildungsgarantie von GEW, Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit und Landesschülervertretungen und über
  • Berufsbildungskonzepte für die Regionen angesichts der gemografischen Entwicklung.

Mehr (PDF)